Dr. Alexander Groddeck

Dr. Alexander Groddeck

Kieferorthopäde und Oralchirurg, Master of Science in Oral Implantology (DGI), Master of Science in Parodontology
Tätigkeitsschwerpunkte Implantologie und plastische Parodontalchirurgie

Ausbildung

  • Studium an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • Promotion: „Planungsziele und postoperative Ergebnisse von Dysgnathieoperationen“ Prof. Dr. Dr. Andreas Bremerich und Prof. Dr. Dr. Jan Rustemeyer, Abteilung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Klinikum Bremen Mitte. Publikation im „Journal of Oral and Maxillofacial Surgery“ 2009
  • Abgeschlossene Facharztausbildung zum Oralchirurgen im Universitätsklinikum Düsseldorf unter Prof. Dr. Jürgen Becker, einem der bekanntesten deutschen Oralchirurgen seiner Zeit. 
In der Westdeutschen Kieferklinik – der ersten in Deutschland – war Dr. Groddeck als Notfallverantwortlicher, Privatassistent, Funktionsoberarzt und letztendlich als Leiter der Implantatsprechstunde tätig. Durchführung zahlreicher, wissenschaftlicher Projekte und Studien im Team von Prof. Dr. Frank Schwarz, einem der erfolgreichsten oralchirurgischen Wissenschaftler weltweit.
  • Umfassende praktische Erfahrung sammelte Dr. Groddeck zusätzlich während seiner Tätigkeit in der Privatklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie „KÖ 68“ auf der Königsallee in Düsseldorf bei Dr. Dr. Stephan Wunderlich und Dr. Dr. Matthias Kaupe.
  • Abgeschlossene Facharztausbildung zum Kieferorthopäden, zunächst in Wuppertal bei Dr. Folker Kieser, einem sehr anerkannten Spezialisten für moderne Kieferorthopädie, anschließend an der Universitätsklinik Hamburg Eppendorf unter Prof. Dr. Bärbel Kahl-Nieke, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 2014 – 16. Nach Abschluss weiterhin im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf als externer Weiterbildungsreferent für das Themengebiet „Skelettale Verankerung“ aktiv.
  • Stellvertretender Leiter der Abteilung für Oralchirurgie des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg Wandsbek (Leiter: Oberfeldarzt Dr. Michael Lüpke) als Oberfeldarzt der Reserve
  • Bis heute besteht ein enger beruflicher Kontakt zu allen ehemaligen Wirkungsstätten, so dass eine intensive Vernetzung aus Wissenschaft und Praxis gewährleistet werden kann.

Berufliche Referenzen

  • Curriculum „Implantologie“ der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI)
  • Seinerzeit jüngster Absolvent des Studiengangs Master of Science in Oral Implantology (DGI), der international höchsten Akkreditierung im Bereich der Implantologie
  • Curriculum „Skelettale Verankerung“ von Prof. Dr. Wilmes/Prof. Dr. Drescher in Düsseldorf
  • Curriculum „Moderne Kieferorthopädie“ bei Dr. Guido Sampermans in Wien
  • Curriculum Parodontalchirurgie des BDO/DGMKG
  • Referent und Teilnehmer an multiplen nationalen und internationalen Kursen, Kongressen, Fortbildungen und Tagungen (siehe Fortbildungsverzeichnis)
  • Bis heute regelmäßige Teilnahme an klinischen Forschungsprojekten

Fortbildungsverzeichnis

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • Berufsverband Deutscher Oralchirurgen (BDO)
  • Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO)
  • Berufsverband Deutscher Kieferorthopäden (BDK)
  • Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie (DGAO)
  • Funktionelle Gruppe

In Delmenhorst verwurzelt

Schule

– Grundschule am Grünen Kamp
– Orientierungsstufe Herrmann-Allmers-Schule
– Gymnasium an der Max-Planck-Straße

Sport

– Tennis im HCD und DTC
– Handball TV Jahn
– Fußball TuS Heidkrug
– Basketball DTV („Devils“)

Hobbys

– meine Berufe
– Sport
– Psychologie
– Philosophie
– Geschichte
– Politik