Überweisungspraxis für Kieferorthopädie, Implantologie, 3D-Diagnostik und Schlafmedizin

Überweisungspraxis für Kieferorthopädie, Implantologie, 3D-Diagnostik und Schlafmedizin

Artikel auch erschienen im Delmenhorster Kreisblatt, 29./30. März 2014

„Die Wahl des Praxisnamens war schnell gefunden: „moltke34“ – unsere Adresse, aber auch Ausdruck der Verbundenheit zum Standort,“ sagt Dr. Groddeck M.Sc.(siehe Foto). Am 1.4. eröffnet er in der Moltkestraße 34, mitten im Herzen der Stadt, seine Facharztpraxis für Kieferorthopädie; Implantologie, 3D-Diagnostik, Schlafmedizin.

Reine Überweisungspraxis

„Als reine Überweisungspraxis freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen in Delmenhorst und Umgebung“, sagt Dr. Groddeck M.Sc.. Interdisziplinär können komplexe Behandlungsfälle gelöst und Therapiespektren bei überwiesenen Patienten ergänzt werden. Nach Therapieende wird jeder Patient zu seinem behandelnden Arzt zurücküberwiesen. Eine zahnärztliche Behandlung findet nicht statt.

Es ist die in Deutschland sehr seltene Kombination der beiden Fachbereiche Kieferorthopädie und Implantologie, aus der die Praxis fortschrittliche interdisziplinäre Techniken zum Wohle der Patienten ableitet.

Eigener Digitaler Volumentomograph (DVT)

Vor allem im Bereich der Implantologie wird in der Praxis „moltke34“ der eigene Digitale Volumentomograph (DVT) für dreidimensionale Schichtaufnahmen genutzt. Diese sorgen bei dem Eingriff für eine sichere Schonung sensibler Strukturen, optimale Ausnutzung des vorhandenen Knochens sowie eine hohe Vorhersagbarkeit des operativen Aufwands. Es wird konsequent das Konzept des autologen Knochens angewendet: Wann immer möglich, wird bei Bedarf eines Knochenaufbaus auf eigenen Knochen (Knochentranplantation) und nicht auf Fremdmaterialien zurückgegriffen. Vorteile sind unter anderem ein schnellerer und sichererer Heilungsverlauf.

Schwerpunktpraxis für unsichtbare Zahnspangen

In der Praxis „moltke34“ steht neben dem Erreichen der kieferorthopädischen Behandlungsziele, die Erhaltung der Kariesfreiheit im Fokus. „Dafür betreiben wir einen extremen Aufwand unter Zuhilfenahme von z.B. speziellen Brackets, Prophylaxesitzungen und Versiegelungen“. Außerdem verweist Dr. Groddeck auf den komplett digitalisierten Workflow, der eine genauere Diagnostik ermöglicht und folglich auch eine exaktere Therapie. Die Praxis bietet das gesamte Spektrum der modernen Kieferorthopädie an und ist zusätzlich eine Schwerpunktpraxis für unsichtbare Zahnspangen, sogenannte Aligner, speziell für ästhetikbewußte Patienten.
Durch die moderne Technik der skelettalen Verankerung kann häufiger auf Extraktionen verzichtet werden.

Artikel auch erschienen im Delmenhorster Kreisblatt, 29./30. März 2014